PayPal sta assumendo ingegneri di crittografia tra le voci sull’integrazione di Bitcoin

Ci sono due annunci di lavoro rivolti al pubblico per i professionisti della crittografia per andare a lavorare per PayPal

PayPal sta assumendo esperti di crittografia e blockchain in mezzo alle voci secondo cui la piattaforma di pagamento globale permetterà l’acquisto diretto di valuta criptata per i suoi 305 milioni di utenti. Le descrizioni dei lavori per i quali stanno assumendo sono pubblicamente disponibili sul pannello di lavoro dell’azienda.

Il primo elenco di note è per un lavoro intitolato „Technical Lead – Crypto Engineer“.

L’elenco descrive che questa persona sarà responsabile di „nuove iniziative per PayPal globale con un focus su agilità, time-to-market e innovazione“. Il ruolo include la progettazione, lo sviluppo e la manutenzione di prodotti/caratteristiche chiave di crittografia mirate alla disponibilità, alle prestazioni e alla scalabilità dei servizi PayPal“.

La seconda lista che vale la pena di menzionare è quella di un ingegnere di ricerca sulla blockchain che lavora all’interno del gruppo di ricerca dell’azienda, „un gruppo di nuova formazione all’interno del team di Strategic Technology Enablement incaricato di stabilire le competenze e le opinioni sulle tecnologie emergenti della blockchain e sui loro potenziali utilizzi all’interno di PayPal“.

Questi annunci di lavoro rimangono in diretta mentre

Questi annunci di lavoro rimangono in diretta mentre la comunità dei crittografi sta ronzando sulla raccolta di voci recenti secondo cui PayPal lancerà formalmente il suo cappello nell’anello di criptovaluta. I requisiti di lavoro richiedono una serie di competenze che si sovrappongono allo sviluppo di Bitcoin, come l’esperienza con il C++, la crittografia asimmetrica e le biblioteche crittografiche.

Nella sua ultima schedatura di 10K, PayPal elenca i potenziali rapidi sviluppi della blockchain e delle valute virtuali come un possibile fattore di rischio che può avere un impatto negativo sull’azienda. È possibile che l’azienda abbia deciso di colpire in via preventiva questi potenziali rischi.

Market Wrap: Händler ‚Schlagen Sie den Bienenstock‘, wenn Bitcoin steigt und dann abstürzt

Die Bitcoin-Preisschleuder vom Dienstag lässt sich zum Teil dadurch erklären, dass große Händler am Derivatemarkt einen Schuldenabbau anstreben.

Bitcoin (BTC) wechselte um 20:00 UTC (16:00 Uhr ET) den Besitzer um $ 9.512, was einem Rückgang von weniger als 1% in den vorangegangenen 24 Stunden entspricht.

Ein plötzlicher Anstieg auf 10.000 USD am späten Montag verstärkte die Aufwärtsstimmung, da Leerverkäufer an der Derivatebörse BitMEX, dem größten Ereignis dieser Art in acht Monaten, unter Druck gesetzt wurden. Bitcoin wurde auf Coinbase bis zu 10.430 $ gehandelt. Der Markt verlor jedoch an Schwung, und Bitcoin war dann etwa 12 Stunden lang auf eine enge Spanne von 10.000 $ bis 10.100 $ beschränkt. Dann, am Dienstag um 14:00 UTC (10:00 Uhr EDT), erlitt er in weniger als fünf Minuten einen Rückgang von 8 % oder 800 $.

„Die heutige Aktion ist sehr wankelmütig“, sagte Katie Stockton von Fairfield Strategies. Stockton sieht nach wie vor ein zinsbullisches Momentum und erwartet, dass Bitcoin sich den seit dem letzten Jahr nicht mehr gesehenen Höchstständen nähern wird. „Konkret sind $10.055 ein Retracement-Level, das die letzte große Hürde zum Hoch von 2019 nahe $13.850 darstellt“, fügte sie hinzu.

Bei Bitcoin Era sprechen Investoren über CoronaDer plötzliche Anstieg und dann der Rückgang von Bitcoin war zumindest teilweise auf die Liquidationen an der auf den Seychellen ansässigen Derivatebörse BitMEX zurückzuführen. In den letzten 24 Stunden stiegen die Kaufliquidationen an der BitMEX während des Preisanstiegs von Bitcoin sprunghaft an, dann stiegen die Verkaufsliquidationen sprunghaft an, als die älteste Kryptowährung der Welt abstürzte. In den letzten 24 Stunden beliefen sich die Gesamtabwicklungen von Käufen auf 131 Millionen Dollar, während die Abwicklungen von Verkäufen bei 111 Millionen Dollar lagen.

Die Liquidationen an BitMEX entsprechen den Margin Calls an konventionellen Börsen. Eine „Kaufliquidation“ bei einem Bitcoin-Kontrakt liegt vor, wenn eine verlierende Short-Position zur Schließung gezwungen wird, was den Kauf von Bitcoin erfordert. Wenn es zu einer „Verkaufsliquidation“ kommt, werden diese langen Bitcoin-Positionen zum Verkauf gezwungen.

Ein Analyst hat einen Begriff für die jüngsten großen Bewegungen. „Es sieht aus wie ein klassischer ‚Whack the Beehive‘-Handel“, sagte George Clayton, geschäftsführender Gesellschafter des Fonds für alternative Anlagen Cryptanalysis Capital.

Clayton vermutet, dass große Kassahändler versuchen, BitMEX Perpetual Swaps zu liquidieren, die hoch gehebelte Wetten bis zum 100-fachen auf den steigenden oder fallenden Bitcoin-Preis ermöglichen. „Große Händler sind auf der Suche nach Stopps oder ewigen Liquidationen“, sagte er zu CoinDesk.

Insgesamt wurden in den letzten 24 Stunden 242 Millionen Dollar liquidiert, mehr als 70% der insgesamt 339 Millionen Dollar an BitMEX-Liquidationen der letzten Woche.

Vishal Shah, ein Optionshändler und Gründer der mit Polychain Capital gestützten Derivatebörse Alpha5, ist besorgt über die massiven Hebelwirkungen, die sich in der Krypto-Branche abzeichnen. Er sagte jedoch gegenüber CoinDesk, dass die jüngsten Bitcoin-Preisbewegungen immer noch Futures in „Contango“ haben, eine Marktbedingung, die als bullish angesehen wird, da Futures höher als die Spotpreise gehandelt werden. „Selbst nach dem Roundtrip behalten wir ein Contango in der Kurve“, sagte er.

Clayton von Cryptanalysis Capital stimmt auch mit Shah überein, dass der Markt trotz dieses Geschwindigkeitsanstiegs optimistisch bleibt, was höhere Bitcoin-Preise betrifft.

„Das Makroumfeld ist immer noch unglaublich bullish für Bitcoin und den breiteren Kryptomarkt“, sagte Clayton gegenüber CoinDesk.

Andere Märkte

Die digitalen Assets auf der großen Tafel von CoinDesk sind am Dienstag gemischt. Ether (ETH), die zweitgrößte Krypto-Währung nach Marktkapitalisierung, rutschte in 24 Stunden ab 20:00 UTC (16:00 Uhr EDT) um 1% ab.

Zu den Gewinnern der Kryptowährung an diesem Tag gehören der Sternenwert (XLM), der um 6,9% stieg, der dezentrale Wert (DCR) um 6,2% und der Bitcoin-Bargeldwert (BCH) in den grünen 3%. Die Verlierer im täglichen Handel am Dienstag sind Qtum (QTUM) um 5%, Neo (NEO) im roten Bereich um 2,8% und Litecoin (LTC) verlor 2,8%. Alle Preisänderungen erfolgten per 20:00 UTC (16:00 Uhr EDT).

Bei den Rohstoffen handelt Gold flach, wobei das gelbe Metall weniger als einen Prozent verlor und am Ende des New Yorker Handels bei 1.726 $ schloss. Öl legt zu und klettert um 3,6%, da der Preis für ein Barrel Rohöl zum Redaktionsschluss bei 36,26 $ notiert.

In den Vereinigten Staaten kletterte der S&P 500-Index um 1% und liegt nun 40% über dem Tiefstand vom März. Alle US-Staatsanleihen kletterten am Dienstag. Die Renditen, die sich in die entgegengesetzte Richtung wie der Kurs bewegen, stiegen gegenüber der 2-jährigen am stärksten, im grünen Bereich um 11%.

Der FTSE Eurotop 100-Index der nach Marktkapitalisierung größten Aktien in Europa schloss mit einem Plus von 1,5%. In Japan kletterte der Nikkei 225-Index um 1,2% und erreichte damit den höchsten Stand seit dem 26. Februar aufgrund der Erwartung einer wirtschaftlichen Erholung nach der Coronavirus-Pandemie.