Les mineurs de bitcoin vont échanger des pics de débit de plus de 200%.

Le nombre de mineurs de bitcoin à échanger a augmenté de 271 % au cours des dernières 24 heures.
Le flux net de bitcoins à échanger au cours de la dernière semaine s’est élevé à -792,5 millions de dollars.
Au cours du mois dernier, la principale devise cryptographique, le bitcoin (BTC), a connu une augmentation de ses activités, suite à la hausse de son cours. Au moment de la rédaction du présent document, la cryptocouronne se négocie à 15 313 dollars sur Coinmarketcap. Cela n’est qu’à quelques points du récent sommet annuel de 15 950 $. Au milieu de la force des prix, le dépôt des mineurs de Bitcoin au marché des devises cryptographiques a connu une hausse significative au cours des dernières 24 heures.

Les mineurs de bitcoin s’empressent d’échanger leurs devises
Selon les informations communiquées lundi par Glassnode, une plateforme d’analyse en ligne, les mineurs de Bitcoin ont augmenté les flux de 271,6 %. Hier encore, les mineurs ont déposé environ 6,75 Bitcoin sur les bourses. Cependant, les dépôts actuels ont augmenté de façon spectaculaire pour atteindre 25,1 bitcoin, selon Glassnode. Beaucoup de gens craignent qu’une telle augmentation du flux de bitcoin des mineurs vers les bourses ne soit généralement pas pour de bon.

Ils craignent qu’un dépôt aussi massif puisse perturber la stabilité des prix de Bitcoin. En tant que tel, il pourrait y avoir une pression à la vente de la cryptocouronne. On ne sait pas encore si l’afflux massif de Bitcoin à la bourse va perturber le Bitcoin ou si la cryptocouronne va totalement l’ignorer. Cependant, il convient de noter que la cryptocouronne semble encore forte sur la base de son prix actuel.

Articles connexes

Comprendre la corrélation entre Joe Biden et Bitcoin
Prévision du prix des bitcoins – BTC/USD poursuit 16 000 dollars pour célébrer les résultats des élections américaines
Prévision du prix des bitcoins : La CTB peut atteindre 40000 $, selon un analyste
Bitcoin pourrait être une solution à toute épreuve contre l’inflation – DoubleLine CEO

Il y a aussi plus d’achats pour la cryptographie, puisque Cryptopolitan a récemment rapporté que les adresses contenant au moins 10 000 $ de bitcoin ont atteint un million.

Flux net de Bitcoin
Dans une information séparée, Glassnode a noté que l’afflux hebdomadaire de Bitcoin dans les échanges de crypto s’élevait à 5,1 milliards de dollars. Cependant, près de 6 milliards de dollars (5,9 milliards de dollars) ont été transférés hors des bourses au cours de la semaine écoulée, ce qui représente un flux net de 792,5 millions de dollars. Les deuxième et troisième plus grandes cryptocurrences ont également enregistré un flux net négatif au cours de la semaine dernière. Comme Glassnode l’a partagé, l’Ether (ETH) a eu un flux entrant de 1,2 milliard de dollars et un flux sortant de 1,4 milliard de dollars, soit un flux net de 165,8 millions de dollars.

Les échanges ont gagné environ 3,2 milliards de dollars d’entrée de Tether (USDT ERC-20) dans le passé. Cependant, les sorties ont dépassé les 3,4 milliards de dollars, ce qui représente un flux net de 192,9 millions de dollars.

Crypto Custodian, Casa, agora permite que os clientes americanos comprem bitcoin usando suas contas bancárias

Plataforma de custódia de moeda criptográfica A Casa anunciou ontem que os usuários podem agora usar suas contas bancárias para comprar Bitcoin na plataforma. A plataforma disse que está lançando o serviço para seus clientes que estão sediados nos EUA. Também declarou que a Bitcoin comprada seria enviada diretamente para a carteira do usuário.

De acordo com o anúncio, os usuários podem comprar até $200.000 de Bitcoin em um único mês através do novo serviço, com uma taxa de 0,99% colocada em cada compra.

Nick Neuman, diretor executivo da plataforma, disse que os usuários podem comprar a Bitcoin através da plataforma parceira, Wyre. Ele disse que há uma taxa de mineração associada a cada compra porque todas as Bitcoins compradas são enviadas em cadeia diretamente para a carteira do usuário.

As trocas criptográficas também cobram taxas de mineração, geralmente quando os usuários estão transferindo seus ativos digitais para suas carteiras.

Casa Comprar BTC

Taxas de transação baixas
De acordo com a Casa, a taxa de 0,00% para uma única transação representa uma das taxas mais baixas do setor.

A Casa afirma ter um modelo de segurança superior que mantém os investimentos dos clientes seguros, pois dá aos usuários o controle total de seus fundos enquanto mantém os fundos seguros.

Os clientes têm acesso exclusivo às suas carteiras porque têm as chaves. Portanto, eles têm a liberdade de escolher como administram suas contas.

Os custodiantes de terceiros mantêm cerca de 50% de todos os custodiantes Bitcoin por causa do alto nível de segurança que fornecem para o BTC armazenado com eles.

Eles também proporcionam aos usuários total soberania e controle total sobre seus fundos, tornando a rede Bitcoin menos resiliente.

Casa diz que um dos benefícios de contar com a plataforma para a custódia de fundos é que ela reduziu o nível de riscos ou complicações que comerciantes e investidores têm ao manter seus fundos. Os altos riscos são as razões pelas quais muitos Bitcoiners não estão interessados na auto-custódia.

Mas a plataforma Casa se encarregará dessas questões, pois oferece custódia completamente segura dos fundos dos usuários. Um outro benefício é o fato de que seus fundos estão segurados contra qualquer risco.

O processo de aplicação é simples
A Casa informou os usuários sobre como começar a utilizar a plataforma. De acordo com a empresa, os usuários podem usar o botão de conta bancária na tela de compra da aplicação Casa. Eles serão redirecionados ao parceiro de compras da empresa Wyre para completar o processo.

A revisão do aplicativo também não leva muito tempo. De acordo com a Casa, cada revisão do aplicativo do usuário leva de alguns minutos a algumas horas. Uma vez concluída a revisão, uma notificação é enviada ao usuário e ele pode começar a comprar Bitcoin com suas contas bancárias imediatamente.

A empresa diz que seu parceiro de processamento requer uma identificação com foto, bem como suas informações pessoais completas ao processar a compra da Bitcoin. Os requisitos são para garantir que o negócio esteja de acordo com as regulamentações governamentais e proteger as fraudes. Os dados nunca são armazenados no servidor Casa, uma vez que são enviados através do aplicativo Casa.

A rare sign in the ‚whale‘ movement suggests a new upward cycle for Bitcoin

For Ki Young Ju, CEO of the intelligence company CryptoQuant, Bitcoin Billionaire is ready for a new upward cycle.

According to the analyst, the movement of the „whales“, the big holders of BTC, signals a new movement for the price of Bitcoin.

In a recently released tweet, the CryptoQuant executive says that historically, when whales take their BTC out of the mass exchanges, a new bull market for Bitcoin is born four months later.

The signal appeared once in 2018 and again in 2019, before Bitcoin began to take big steps toward the positive side.

Whales get their Bitcoins from the exchanges

The head of CryptoQuant highlights the fact that „whale“ withdrawals peaked in 2020 in March, indicating that a bull market could come to life next month.

The whales are moving
In fact, in the last 24 hours, 10 major transactions were recorded for a value of 29,986 BTC.

Three transfers sent 13,049 Binance BTCs to portfolios of unknown origin, following the recent trend of whales taking BTCs out of mass exchanges.

5 signs that Bitcoin is quietly entering a new bullish market phase
Already four transfers moved 10,294 BTCs from unknown portfolios to exchanges like Binance and OKEx.

Die gestohlenen Datenbanken von Trezor, Ledger und KeepKey sind ein Betrug

Der Hacker, der die Datenbanken Ledger, Trezor und KeepKey zum Verkauf angeboten hat, könnte tatsächlich ein Betrüger sein, so SatoshiLabs.

Berichten zufolge, die diese Woche auf der Under the Breach-Website veröffentlicht wurden, scheint es dem fraglichen Hacker gelungen zu sein, an die persönlichen Daten (Namen, Adressen, Telefonnummern und E-Mails) von über 80.000 Benutzern der genannten Hardware-Brieftaschen zu gelangen.

Bei Bitcoin Era sprechen Investoren über Corona

Under the Breach hat dann Screenshots von einigen Chats mit dem Kriminellen auf Twitter gepostet, in denen er behauptet, diese Informationen durch Ausnutzung einer Schwachstelle auf der Shopify E-Commerce-Plattform erhalten zu haben.

Der Hacker weist darauf hin, dass er nur an Angeboten mit einer gewissen Tiefe interessiert ist:

„Bieten Sie mir nicht ein paar Dollar an, nur sehr viel Geld ist erlaubt“.

Trezor: Der Hacker lügt.
SatoshiLabs ist das Unternehmen hinter Bitcoin Circuit, einem bekannten Hersteller von Hardware-Geldbörsen. Ein Vertreter des Unternehmens behauptet, dass Trezor in der Lage war, Informationen innerhalb der angeblichen, vom Hacker zum Verkauf angebotenen Datenbank einzusehen, und bestätigt, dass „keine Trezor-Kundendaten in der angebotenen Datenbank enthalten sind“.

Daher kam das Unternehmen nach seiner vorläufigen Untersuchung zu folgendem Schluss

„Inhalt und Struktur der durchgesickerten Daten stimmen nicht mit den Daten aus Trezors E-Shop überein, höchstwahrscheinlich falsch. […] Der ganze Vorfall sieht wie ein Schwindel aus.“

Slush, das vom CEO von SatoshiLabs verwendete Pseudonym, kommentierte dies ebenfalls:

„Wir bei SatoshiLabs nehmen den Datenschutz sehr ernst. Da die Daten in unserem E-Shop nach 90 Tagen anonymisiert werden, minimieren wir die Auswirkungen, die solche Verstöße haben könnten. Ich möchte unseren Kunden versichern, dass ihre Daten mit äußerster Sorgfalt behandelt werden“.

Ein Vertreter von Shopify bestätigte auch, dass das Unternehmen „keine Beweise gefunden hat, die die Behauptungen des Hackers stützen“: Es gibt „keine Beweise dafür, dass die Systeme von Shopify kompromittiert wurden.

Betrüger gibt sich als Hacker aus?

Der Hacker bot auch die angeblichen Datenbanken vieler anderer Krypto-Währungsunternehmen zum Verkauf an. Er beansprucht, Eigentümer der gesamten SQL-Datenbank der südkoreanischen Börse Korbit, dreier Datenbanken der mexikanischen Handelsplattform Bitso sowie der Kontodaten der Plattformen Blockcypher, Nimirum und Plutus zu sein.

Bitso bestätigte jedoch, dass das Unternehmen „keine Beweise dafür gefunden hat, dass Dritte über ausreichende Informationen verfügen, um Zugang zu den Konten unserer Kunden zu erhalten.

Daher ist es nach den Ergebnissen der Untersuchungen, die von so vielen Unternehmen durchgeführt wurden, wahrscheinlich, dass alle Informationen im Besitz des Kriminellen tatsächlich falsch sind und dass es sich um einen Betrug handelt.

Coinmarketcap führt die Rangfolge von Krypto-Börsen nach Traffic ein

In einem Versuch, genauere Informationen über den Umtausch von Kryptowährungen bereitzustellen, hat die beliebte Datenverfolgungswebsite CoinMarketCap eine Rangfolge der Umtauschvorgänge nach Webverkehr eingeführt.

Interessanterweise belegt das Unternehmen Binance, das vor kurzem CMC gekauft hat, derzeit den ersten Platz mit einem perfekten Ergebnis.

CMC bewertet Börsen per Web-Traffic

Gefälschte Bände aus dem Umtausch von Krypto-Währungen auf Bitcoin Era waren innerhalb der Gemeinschaft ein ziemlich lästiges Thema. CoinMarketCap wurde schon früher in die Anzeige solcher angeblich irreführender Informationen verwickelt.

Das Unternehmen räumte das Problem ein, indem es sagte: „Früher wurden die Umtauschvorgänge nach dem gemeldeten Volumen gereiht. Die Volumeninflation ist jedoch ein Problem, das den Kryptowährungsraum plagt“.

Um solche angeblich falschen Daten über Börsen zu bekämpfen, hat CoinMarketCap als umfassendere Alternative eine neue Funktion namens Web Traffic Factor eingeführt.

Anstatt sich bei der Übermittlung eigener Daten auf Börsen zu verlassen, wird der Web Traffic Factor mit einem Punktesystem arbeiten, bei dem die Top-Plattform „immer 1.000 Punkte erhält“. Die übrigen Börsen erhalten Punkte auf der Grundlage eines relativen Vergleichs mit der an erster Stelle platzierten Plattform. Diese Punktzahl wird monatlich aktualisiert.

In der Ankündigung wurde auch mitgeteilt, dass das neue Feature verschiedene Faktoren berücksichtigen wird, bevor es die endgültige Ausgangsbewertung herausgibt. Es wird Datenpunkte aus verschiedenen Webverkehrslösungen wie SimilarWeb, Ahrefs und Alexa extrahieren.

Einige der Maßnahmen und ihre Gewichtung sind: Seitenaufrufe (20 %), Anzahl der Einzelbesucher (15 %), Absprungrate (10 %), Zeit vor Ort (5 %), relatives Ranking (25 %) und Stichwortsuche in großen Suchmaschinen (25 %).

Auf welchem Platz liegt Bitcoin Era?

(Un)Überraschender Leader

Gemäss der bereits aktiven Website ist die Top-Börse im Moment Binance. Die volumenmässig führende Kryptowährungsplattform hat die 1’000 Punkte erhalten. Coinbase Pro (972p), BitMEX (960p), Kraken (856p) und Indodax (838p) vervollständigen die Top-Fünf.

Bemerkenswert ist, dass Binance im vergangenen Monat die Übernahme von CoinMarketCap bekannt gab. Damals sagte der CEO von Binance, Changpeng Zhao (CZ), dass beide Unternehmen unabhängig voneinander arbeiten würden.

Einige Gemeindemitglieder haben jedoch Zweifel an der unvoreingenommenen Bewertung geäußert, die Binance erhalten hat. Sie deuten an, dass es, da die Börse die Datenfirma besitzt, ziemlich bequem ist, dass sie als oberste Plattform präsentiert wird.

CZ hat diese Andeutungen nicht direkt kommentiert, aber gesagt, dass „ich persönlich diese Rangliste wieder nützlich finde. Jetzt kann ich endlich einen klaren Blick auf das Feld werfen und sehen, wer die wirklich bevorstehenden Börsen sind, lol.“

Es ist jedoch erwähnenswert, dass die Daten über den Webverkehr der beliebten Ressource Similarweb das Ranking der Websites vollständig bestätigen und Binance mit monatlichen Besuchern von mehr als 23 Millionen allein für den Monat April an die Spitze stellen. Es bestätigt auch die nachfolgende Rangfolge der beiden folgenden Börsen – Coinbase Pro und BitMEX – da ihre Websites 21,7 Millionen bzw. 8 Millionen Besucher verzeichneten.